Renovieren mit Potrep
Umbauen, renovieren und sanieren: Diese Baugeräte erleichtern die Arbeit

In der kalten Jahreszeit ruhen Arbeiten im Garten und rund ums Haus. Bevor man es sich drinnen richtig gemütlich macht, will man vielleicht noch etwas sanieren oder renovieren. Herbst und Winter sind die beste Jahreszeit, um solche Projekte in den eigenen vier Wänden anzupacken.

Selber machen: Eine Wand abreißen oder eine Tür verbreitern

Vielleicht wollen Sie aus zwei kleinen Räumen ein großzügiges, lichtdurchflutetes Zimmer machen? Oder Sie denken schon lange darüber nach, das Bad zu sanieren, und wollen dabei eine Tür versetzen? Manchmal lassen sich solche Projekte durch Abriss oder Durchbruch von einer Wand realisieren.

Bevor Sie den Stemmhammer in die Hand nehmen, sollten Sie prüfen, ob es sich bei besagter Mauer um eine tragende Wand handelt. Denn sonst könnte bei den Umbaumaßnahmen das Haus zusammenbrechen. Vielleicht lässt sich die Innenwand auch mit einem Sturz stabilisieren? Diese Fragen klärt ein Statiker. Außerdem sind Elektroinstallationen und Wasserrohre zu orten und zu verlegen, wofür Sie eventuell weitere Fachleute benötigen.

Endlich ist es soweit: Die Wand wird abgerissen. Diese körperlich anstrengende Arbeit können Sie selber machen. Mit einem elektrischen Stemmhammer geht es leichter. Diesen wird man üblicherweise nur selten brauchen und deshalb nicht besitzen. Man muss ihn nicht kaufen. Es besteht die Möglichkeit, den Stemmhammer beim Baumaschinen Verleih Potrep in Holzwickede zu leihen.

Wenn Sie eine Tür verbreitern oder versetzen wollen, planen Sie doch gleich eine barrierefreie Tür mit einem lichten Maß von mindestens 90 cm ein. Das erspart Ihnen weitere Umbaumaßnahmen im Alter. Bevor Sie die Wand für die Tür durch brechen räumen Sie die Möbel in beiden Zimmern vollständig aus. So vermeiden Sie viel Staub auf und in den Möbeln und verhindern, dass sie Schrammen und Dellen abbekommen. Nun können Sie die Ziegelwand leicht und schnell mit einem Trennjäger durchtrennen.

Um den anfallenden Bauschutt kostengünstig zu entsorgen, leihen Sie sich vom Baumaschinen Verleih Potrep einen Anhänger, mit dem Sie den Schutt zum Wertstoffhof fahren.

Selber machen: Eine Wand einziehen

Aus einem großen Raum entstehen im Trockenbauverfahren mit einfachen Mitteln zwei Räume. Mit einer Holzkonstruktion, einer Füllung aus Holzfaser oder anderem Dämmmaterial, OSB- und Gipskartonplatten ist die Wand schnell eingezogen. Anschließend werden die Wände gespachtelt, um Unebenheiten, die durch Klammern und Nägel entstehen, zu beseitigen. Bevor die Wand gestrichen werden kann, muss sie geglättet werden. Ein Trockenschleifer sorgt für den nötigen Feinschliff nach dem Trockenbau.

Selber machen: Das Bad sanieren

Wer ein Bad selber sanieren will, braucht unter Umständen neue Stromanschlüsse oder Wasserrohre und muss neue Kanäle legen. Eine Schlitzfräse ersetzt das mühevolle Aufstemmen der Wand von Hand.

Sie wollen neue Bodenfliesen verlegen? Achten Sie auf möglichst rutschfeste Fliesen ab Abriebklasse 3. Bevor die Fliesen verlegt werden können, müssen nicht nur alte Fliesen, sondern auch Kleber und Mörtel vollständig entfernt werden.

Mithilfe eines Winkelschleifers werden die neuen Fliesen auf die passende Größe zugeschnitten. Ein Nassschneidetisch liefert die besseren Ergebnisse bei Fliesen aus Keramik, Stein oder Granit und verhindert extreme Staubentwicklung.

Alle Arbeiten verursachen Staub und Schmutz. Ein Nass-Trockensauger hilft bei der gründlichen Reinigung der Räume. Auch dieses nützliche Gerät verleiht der Baumaschinenverleih.

Für Renovierung und Sanierung, die man selber machen will, gibt es viele Baugeräte. Warum selber kaufen, wenn man diese Maschinen nur gelegentlich benötigt? Viel günstiger, ressourcenschonender und platzsparender ist es, die Geräte beim Baumaschinen Verleih Potrep in Holzwickede zu mieten.