Baum fällen! Diese Dinge sollten sie beachten

Zugriffe: 1172
Baum faellen

Wie Sie richtig ein Baum fällen und was Sie beachten müssen!

Bäume sind zwar gute Landschaftsmerkmale für Ihr Zuhause, aber manchmal werden diese hohen Bäume zu einem Ärgernis oder sogar zu einer Gefahr und müssen daher schnell gefällt werden. Wenn ein Baum von Schädlingen befallen ist oder nicht mehr stabil ist, sodass es von einem Sturm entwurzelt werden kann, dann ist es höchste Zeit den Baum zu entfernen, um die Sicherheit Ihres Eigenheim und dem Ihrer Nachbar zu gewährleisten. Während die meisten Menschen einen Baumpfleger kontaktieren würden, um ihre Bäume mit der richtigen Vorbereitung, Vorsichtsmaßnahme und den richtigen Werkzeugen für sie zu fällen, können Sie dies möglicherweise selbst tun. Wenn Ihr Baum schwach oder hohl erscheint, ist es möglicherweise auch besser, sollte Sie sich von einem Baumexperten eine Beratung holen, um einen Unfall zu verhindern. Wenn Sie ein Baum fällen wollen, gibt es einiges zu beachten.

Die Sicherheitsausrüstung

Die Sicherheit ist extrem wichtig, wenn es darum geht, Bäume zu fällen. Beim Baumfällen kommt immer eine Kettensäge zu Einsatz, welches nur durch eine geübte Hand eingesetzt werden sollte. Sie müssen es ernst nehmen. Es gibt einige absolut notwendige Sicherheitsausrüstungsgegenstände, die Sie für jede Kettensägenarbeit tragen müssen, insbesondere beim Fällen eines Baumes. Wenn Sie noch keine passende Säge für das Baumfällen besitzen, dann können Sie beim Baumaschinen Verleih Potrep in Holzwickede schnell und unkompliziert eine Kettensäge für das Baumfällen ausleihen. Zunächst einmal sollten Sie ein Holzfällerhelm tragen, der Sie vor herabfallenden Ästen schützt. Ein Ohren-/und Gesichtsschutz ist zudem zum Schutz Ihrer Ohren und Augen anzuraten. Weiterhin benötigen Sie eine Schutzbrille, um den Staub fernzuhalten vom Augenbereich fernzuhalten.

Sichern Sie die anspruchsvollen Äste des Baumes

Wenn einer der realen Äste deines Baumes in Gefahr ist, zu brechen, bevor Sie die Möglichkeit haben, ihn sicher zu fällen, oder Ihre Sie Baum selbst fällen, müssen Sie diese Äste mit einem langen, stabilen Seil und den Stamm des Baumes binden. Bilden Sie ein Seil um den gewissenhaften Zweig. Ziehen Sie das Seil fest und wickeln Sie das es um den Ast. Sie sind das freie Ende desselben Seils, um das Seil zu einem nahen stabilen Ast zu wickeln. Ziehen Sie das freie Ende des Seils vom stabilen Ast und wickeln Sie es um die Basis des Baumstamms. Mit dieser Technik sind Sie auf der sicheren Seite und können mit dem eigentlichen Fällen beginnen. Die meisten Unfälle beim Baumfällen entstehen.

Erstellen Sie eine V-förmige Kerbe

Stellen Sie vor dem Fällen des Baumes sicher, dass Sie sich mit geeigneten Sicherheitsausrüstungen wie Handschuhen, einem Schutzhelm und einer Schutzbrille schützen. Sollten Sie mit Ihrer Kettensäge, eine V-förmige Kerbe entlang der Seite des Baumes schneiden, von der Sie festgestellt haben, dass sie in eine sichere Richtung fällt. Um diese Kerbe zu erzielen, schneiden Sie diagonal nach unten, bis Sie die Hälfte des Baumumfangs erreicht haben. Die Schnitttiefe sollte nur ein Viertel bis ein Drittel des Baumstammdurchmessers betragen. Führen Sie nach dem ersten diagonalen Schnitt einen zweiten diagonalen Schnitt auf derselben Seite des Baums aus, beginnend von oder in Richtung des Teils des Baums, an dem er das Ende des ersten diagonalen Schnitts treffen würde. Sie sollten eine resultierende V-förmige Kerbe haben, die als Hinterschnitt bezeichnet wird. Entfernen Sie dann einen Holzkeil von dieser Seite des Baumes.

Den letzten Stoß geben

Der Rückschnitt würde als letzter Schlag dienen, der dazu führen würde, dass der Baum endgültig stürzt. Gehe auf die andere Seite. Beginnen Sie den Rückschnitt in einer Höhe, die etwas über der Spitze der V-förmigen Kerbe des Hinterschnitts liegt. Von diesem Punkt aus reißen Sie einen horizontalen Schnitt 8 Zoll tief in den Baum. Stellen Sie sicher, dass zwischen dem Rückenschnitt und dem Hinterschnitt ein Abstand bleibt, der vorzugsweise einem Zehntel des Baumdurchmessers entspricht. Dieser Raum wird zu einem Stück Holz, das als Scharnier dient und es dem Baum ermöglicht, auf natürliche Weise in die Richtung zu fallen, die Sie mit dem Hinterschnitt festgelegt haben. Die größeren Bäume fallen von selbst, während kleinere Bäume möglicherweise einen kleinen Schub benötigen, um loszulegen. Bewegen Sie sich vom Fallradius des Baumes weg, sobald der Baum zu fallen beginnt.

Hacken Sie das Scharnier und den restlichen Baumstumpf weg

Das Scharnier und den restlichen Baumstumpf mit einer Axt in Holzklumpen hacken. Tragen Sie die Holzklötze weg und fahren Sie weiter, bis der Baumstumpf zu Boden gefallen ist.

Die Wurzel entfernen

Um die Wurzel des Baumes auszugraben, benötigen Sie einige zusätzliche Ausstattung: einen Spaten, Astscheren, Hacke und möglicherweise eine Wurzelsäge. Rufen Sie zuerst das Versorgungsunternehmen an, um sicherzustellen, dass Sie nicht in der Nähe von Wasser, Abwasser oder anderen unterirdischen Leitungen graben. Mit Ihrem Spaten möchten Sie den Boden, der die Wurzeln umgibt, ausgraben, um sie freizulegen. Ziehen Sie alle losen Wurzeln heraus, bis keine losen mehr übrig sind. Graben Sie den Schmutz aus, der die noch intakten umgibt, und schneiden Sie ihn mit Ihren Astscheren durch. Versuchen Sie, weit vom Wurzelballen zu schneiden. Verwenden Sie als nächstes die Hacke, um die geschnittenen Wurzeln herauszuheben. Ziehen Sie weitere von Hand heraus, wenn Sie können. Schieben Sie den Stumpf vor und zurück, um die Wurzeln zu lösen, und schneiden und ziehen Sie weiter, bis Sie den Wurzelballen aus dem Boden entfernen können. Eine Wurzelsäge kann erforderlich sein, wenn die Wurzeln für die Astscheren zu dick sind. Sie können auch die Unterstützung eines Baggers zu Hilfe nehmen, sollte es sich um ein sehr großer Baum gehandelt haben, der nicht so einfach zu heben ist. Nutzen Sie die Baggerschaufel und versuchen Sie unter die Wurzel zu kommen. Ist die Wurzel dann in der Schaufel, können Sie es leicht auf einen Anhänger bewegen können.

Wie ist die Rechtslage, wenn Sie ein Baum fällen wollen?

Rein generell dürfen Sie in Ihrem eigenen Garten einen Baum fällen, jedoch müssen Sie den Naturschutz im Blick haben. In den Schonzeiten vom 1.März bis zum 30.September dürfen Sie keine Bäumen. Der Gesetzgeber hat hier die Brutzeiten von Vögel und anderen Tieren in Betracht gezogen und so ein Fällen in diesen Zeiten allgemein verboten. Alles was nicht innerhalb dieser Zeit fällt, dürfen Sie mit Anbetracht der Sicherheitsmerkmale, fällen. Sie sollten sich allerdings auch im Klaren sein, dass wenn es zu gewissen Schäden an durch das Herabstürzen des Baumes umliegenden Häusern kommen solltem, dass Sie als Besitzer und Eigentümer des Baumes haftbar gemacht werden.