Schlitzfräse
Die Schlitzfräse – Was ist das und wofür wird diese eingesetzt?

Um in einer Wand Rohre oder Kabel zu verlegen, wird eine Schlitzfräse benötigt, um eine Schlitze zu schaffen. Die Funktionsweise dieser Baumaschine sollte allerdings bekannt sein, damit dieses Vorhaben auch erfolgreich in die Tat umgesetzt werden kann. Die Schlitzfräsen arbeiten allerdings recht simpel, weshalb dies in der Regel kein Problem darstellt.

Da die Schlitzfräse in der Regel nicht sehr häufig benötigt wird, ist es sinnvoll, dieses Werkzeug für eine bestimmte Zeit auszuleihen. Der Baumaschinen Verleih Potrep in Holzwickede ist hier der richtige Ansprechpartner und steht mit fachlichem Know-How beratend zur Seite.

Viele Leute fragen sind trotzdem, wie die Schlitzfräse, oder auch als Mauernutfräse bekannt, eigentlich funktioniert. Im folgenden Artikel wird daher die Funktionsweise dieses praktischen Werkzeuges erläutert.

Die Funktion der Schlitzfräse

Die Schlitzfräse ähnelt in ihrer Funktion der herkömmlichen Handkreissäge. Die Unterschiede zwischen den beiden Werkzeugen ist nicht allzu groß. Bei der Schlitzfräse drehen sich statt dem Sägeblatt allerdings zwei Trennscheiben, die parallel zueinander angebracht sind. Diese erinnern an die Trennscheiben von bekannten Winkelschleifern.

Diese Trennblätter fräsen sich in die Wand hinein und erzeugen dort somit zwei Schlitze in der jeweils gewünschten Breite und Tiefe. Im Anschluss muss der Zwischenraum zwischen den beiden Schlitzen noch durch die Hilfe eines Bohrhammers oder eines einfachen Hammers entfernt werden. Schon sind die Schlitze in der Wand für die Kabel oder die Rohre geschaffen.

Schlitztiefe einstellbar

Alle Schlitzfräsen, die am Markt erhältlich sind, kann die individuelle Tiefe der Schlitze flexibel eingestellt werden. Dies passiert entweder komplett variabel oder in vorgegeben Stufen. Die variable Einstellungsmöglichkeit findet sich bei den eher preisintensiveren Modellen der Schlitzfräse.

Um die korrekte Schlitztiefe auswählen zu können, befindet sich an den Fräsen ein Mechanismus oder eine einfache Schraube. Hier kann in der Regel der Wert für die Tiefe des Schafts komplett ohne zusätzliches Werkzeug eingestellt werden.

Wenn alle nötigen Einstellungen vorgenommen wurden, wird die Frästiefe durch das entsprechende Hervorstehen der beiden Trennscheiben erreicht.

Schlitzbreite einstellbar

Es kommt allerdings nicht nur auf die passende Tiefe der Schlitze an, sondern ebenfalls auf ihre Breite. Deshalb kann auch die Breite der Schlitze bei allen verfügbaren Schlitzfräsen flexibel eingestellt werden. In der Regel befindet sich die Möglichkeit für diese Einstellung an der unteren Seite des Werkzeugs.

Hier kann entweder ein Spezialschlüssel eingesetzt werden, oder werkzeuglos gearbeitet werden, abhängig von dem jeweiligen Hersteller des Gerätes. Gebräuchlich sind hier beide Varianten. Die Funktion des jeweiligen Mechanismus kann bereits während dem Vornehmen der Einstellungen beobachtet werden. Der Abstand der beiden Trennscheiben zueinander wird verändert.

Diese Ausführungen haben gezeigt, wie die Schlitzfräse funktioniert und wofür diese in der Regel verwendet wird. Bei dem Gebrauch müssen darüber hinaus natürlich auch die gängigen Regelungen hinsichtlich der Arbeitssicherheit bedacht werden, um keine Risiken für eventuelle Verletzungen während des Gebrauchs einzugehen. Dann steht dem ordentlichen Umgang mit der Schlitzfräse nichts mehr im Wege. Der Baumaschinen Verleih Potrep ist der richtige Ansprechpartner , wenn die passende Schlitzfräse in Holzwickede und Umgebung gesucht wird.